VR-Brillen-Projekt am Kardinal-von-Galen-Gymnasium Kevelaer

Schüler erleben Auschwitz virtuell

 

 

Am Dienstag, dem 08.11.2022, fand im Foyer des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums ein virtueller Rundgang der Schülerinnen und Schüler des Geschichte Leistungskurses der Q2 unter der Leitung von Frau Stefanie Kröselberg statt. 

Während dieses Rundgangs erhielten die Schülerinnen und Schüler mithilfe von sechs VR Brillen die Gelegenheit, das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz sowie das Anne Frank Haus virtuell zu besuchen. 

Sie tauchten in die Welt der Anne Frank ein und konnten hier erfahren, wie eng das Leben der Familie Frank im Hinterhaus der Prinsengracht in Amsterdam war. Während des virtuellen Rundgangs konnten sie Hörbeispielen lauschen und berührten Annes persönliche Gegenstände virtuell.

Die Schülerinnen und Schüler fühlten sich wie in einer realen Welt und waren zwischenzeitlich sehr erstaunt, wie steil z.B. die Treppe war, die vom Dachboden zum Geschäft führte. Insgesamt waren sie von den Lebensumständen Anne Franks sehr berührt.

Während eines weiteren Rundganges im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz erfuhren die Schülerinnen und Schüler von zwei Zeitzeuginnen, wie diese dort leben mussten und wie der Tagesablauf aussah.

 

Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig, dass dieses Erleben sehr intensiv war und ihnen half, die Situation Anne Franks noch besser nachzuempfinden. Eine Schülerin sagte:“Wir haben  einen weitaus besseren Einblick bekommen, als es durch Fotos oder Videos, die wir in Büchern oder Filmen gezeigt bekommen, denkbar gewesen wäre.“

 

Dank des Fördervereins war es bereits im Vorfeld möglich, den Bestand der VR-Brillen von zwei auf sechs zu erhöhen. Frau van Elst, die Vorsitzende des Fördervereins, nahm ebenfalls am Rundgang in Auschwitz teil, den sie als "erschreckend real" empfand diesen als sehr sehenswert und real. 

 

Der Förderverein ermöglicht die Anschaffung von zwei weiteren VR-Brillen, die zukünftig in allen Fächern eingesetzt werden können. So kann man London oder Paris virtuell entdecken, einen Rundgang durch das Weiße Haus in Washington machen, die Ostsee erkunden oder auch das Innere eines Bienenstocks besichtigen.  Das Kardinal-von-Galen-Gymnasium bedankt sich ganz herzlich dafür!

 

Katrin Boland,
11.11.2022