Studienfahrt „Begegnung mit Auschwitz“ des Leistungs- und Grundkurses des Faches Geschichte der Q2 vom          17.01. - 21.01.2019

 

 

Am 17.01.2019, kurz vor dem 74. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, startete unser Flieger von Dortmund Richtung Kattowitz, und von dort haben wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Oswiecim gemacht. 

An diesem Tag haben wir, nach dem Bezug des Quartiers, die Stadt Oswiecim sowie das jüdische Museum und die Synagoge besichtigen dürfen.

Am Freitag, den 18.01. bekamen wir eine vierstündige Führung durch das Stammlager Auschwitz I. Während dieser Führung wurden von den Guides die bewegenden Schicksale mit Bildern verknüpft, so dass dieser ohnehin schon beeindruckende Ort noch emotionaler wurde.

Am Nachmittag wurden die Ereignisse mit Workshops verknüpft, um eine Auseinandersetzung mit historischen Quellen zu ermöglichen.

Samstags fuhren wir dann zum Vernichtungslager Birkenau (Auschwitz II). In der vierstündigen Führung wurden weitere Schicksale an den Orten erläutert, an denen die Gefangenen sie erleiden mussten.

Am Nachmittag fanden weitere Workshops statt, wobei die Ausstellung in Harmeze den tiefsten Eindruck hinterlassen hatte.

Sonntags fuhren wir dann nach Krakau, um dort die Zeitzeugin Lidia Maksymowicz kennenzulernen. Sie berichtete über ihr Schicksal als Opfer Josef Mengeles als fünfjährige politische Gefangene.

Im Anschluss an diese sehr emotionale Begegnung machten wir uns auf zur Schindler-Fabrik, um dort etwas über das politische und gesellschaftliche Leben der polnisch- und jüdischen Bevölkerung in Krakau zu erfahren. 

Nach einer Stadtführung durch das jüdische Viertel Kazimierz fanden wir uns abends zum Essen im jüdischen Klezmerhois ein und ließen den Tag gemütlich bei jüdischem Essen und Musik ausklingen.

Nach einer abschließenden Reflexion am Montag machten wir uns auf den Rückweg nach Kevelaer. 

 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei den Teamern und Organisatoren von der Stätte der Begegnung herzlich bedanken.

 

 

Die Erlebnisse und Eindrücke der Studienfahrt werden während eines Dokumentationsabends von den Schülerinnen und Schülern vorgestellt. Der Termin für diesen Abend wird in Kürze bekannt gegeben.

 

Stefanie Kröselberg,

29.01.2019