Charlotta zieht die Zuhörerschaft in ihren Bann!

 

Im nächsten Jahr findet der 60. Vorlesewettbewerb statt – und am Freitag, dem 07.12.2018, war es endlich wieder soweit: Der Schulsieger im Vorlesewettbewerb musste in einem heißen Lesewettkampf ermittelt werden. 

 

Charlotte Mildner und Ebba Pauls aus der Klasse 6A, Paul van Ooyen und Svenja Vos aus der Klasse 6B und Wiktor Sienkiewicz und Amelie von de Langenberg aus der Klasse 6C traten gegeneinander an. 

 

Zunächst mussten die Kandidaten ihr selbst ausgewähltes Jugendbuch kurz vorstellen. Die Auswahl der Jugendbücher war nicht nur thematisch vielfältig und abwechslungsreich, sondern es fanden sich auch alte Klassiker, wie „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson (1972), unter ihnen. Mit dieser Lektüre, ausgewählt von Paul, wurde sogar manches Jurymitglied an seine Lesejugend erinnert. Alle Leserinnen und Leser lasen mit kräftiger Betonung, überzeugendem Ausdruck, viel Lesefreude und sogar mit verschiedenen Stimmen ihre Textstelle vor. Ganz gebannt, mucksmäuschenstill und gefesselt von den z.T. spannenden aber auch emotionsstarken Textstellen hörten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5C zu. Sie tauchten gedanklich komplett in die verschiedensten spannenden, realistischen oder mystisch-fantastischen Welten der Jugendbücher mit ihren literarischen Helden – Hexen, wie Bibi Blocksberg, freche Lausbuben und –mädchen, ein treuer Hundefreund, namens Hachiko, wilde Indianer mit dem berühmtesten Literaturhäuptling Winnetou und der berühmte Zauberer, Harry Potter, mit seinem Erzfeind, dessen Name auch an dieser Stelle nicht genannt werden darf – ein. 

 

Den Schulsieger aus den gelungenen Vorleseleistungen der Kandidaten zu ermitteln, fiel der Jury, die aus den Deutschlehrern der Klasse 6 (Frau Cepok, Herr Schuba und Herr van de Wetering) bestand, nicht leicht. Nach einem kurzen Beratungsgespräch stand die Schulsiegerin fest – Charlotta Mildner aus der 6A hatte sich im harten Konkurrenzkampf mit ihrem Jugendbuch „Ulysses Moore – Die steinernen Wächter“ von Pierdomenico Baccalario durchgesetzt. 

 

Sie wird zu Beginn des nächsten Jahres das Kardinal-von-Galen-Gymnasium auf der nächsten Wettbewerbsebene vertreten. 

 

Wir freuen uns, gratulieren ganz herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für sehr ausdrucksstarke Vorleseleistungen. Einen großen Dank geht auch an die Klasse 5C, die ein tolles Publikum war und die Leserinnen und Leser hervorragend unterstützte. 

 

Alle sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Büchergutschein, um auch zukünftig ihre Leselust und Begeisterung für Literatur weiter zu fördern. Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein, der die Büchergutscheine spendete. 

 

 

Ricarda Corbach,

10.12.2018