Maymusic June Edition 2018

In diesem Jahr präsentierten die Jahrgangsstufen 5 bis Q2 des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums ausnahmsweise an zwei Aufführungsterminen im Juni (6. und 7. Juni 2018) ihr musikalisches Können im ausverkauften Bühnenhaus. Das Programm war wie gewohnt beeindruckend und vielfältig.

 

Mit etwa 100 Schülerinnen und Schülern und einem Schüler- Lehrerchor, der von Elmar Lehnen am Klavier begleitet wurde, beeindruckte die zehnte "Maymusic" nicht nur begeisterte Eltern und Verwandte, sondern alle anwesenden Musikliebhaber. Es wurden zahlreiche Programmpunkte präsentiert, bei denen jeder Musikgeschmack berücksichtigt wurde. Die Schülerinnen und Schüler zeigten eine eindrucksvolle musikalische Vielfalt und Bandbreite. Sängerinnen und Sänger, die Gesangsklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 unter der Leitung von Frau Barazutti und Herrn Dr. Köhler, der Mittelstufenchor der Jahrgangsstufe 7 unter der Leitung von Frau Barazutti, die Musikkurse der Jahrgangsstufen EF und Q1 sowie viele Instrumentalisten und die Abiband präsentierten Ergebnisse aus dem schulischen Unterricht, privatem Musikunterricht und eigenem Engagement. Das Publikum durfte sich, wie im letzten Jahr, über ein weiteres musikalisches Highlight freuen – die Bigband „Director’s Cut“ unter der Leitung von Herrn Czeranka, die gemeinsam mit Schülern des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums und Gesangssolisten begeisterte und tosenden Applaus für eine eindrucksvolle Leistung erhielt.

 

Mit dem Duett „Lay me down“ von Sam Smith, gesungen von Lisa Jacobs und Charlotte Roßman, begleitet von Hannah Müller am Klavier, begannen die musikalischen Darbietungen. Im ersten Teil des Abends präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6, der Mittelstufenchor und einige Oberstufenschüler das „Muppet Show Theme“. Sie wurden von Herrn Dr. Köhler am Klavier begleitet. Der Chor der Jahrgangsstufe 5 unter der Leitung von Frau Barazutti begeisterte mit „Aux Champs Elysées“ und „How far I’ll go“ aus dem Disneyfilm „Vaiana“. Maria Pichler aus der Jahrgangsstufe 6 sang „Besser geht’s nicht“ von Zweiraumwohnung und begleitete sich selbst auf der Gitarre. Diese Beispiele seien nur stellvertretend für alle verschiedenen, vielfältigen, ausdrucksstarken Beiträge des ersten Programmteiles genannt.

 

Den zweiten Teil des Konzertprogrammes eröffnete Hannah Müller aus der Jahrgangsstufe Q1 mit dem Song „Je vole“ (Louane). Im Anschluss präsentierten Die Bigband „Director’s Cut“ und Schüler des unter der Leitung von Wolfgang Czeranka „Peter Gunn“, „Respect“ (Aretha Franklin), „Libertango“(Astor Piazzolla) sowie „Hit the Road Jack“ (The Pointer Sisters). Es folgte eine Darbietung des Songs „City of Stars“ aus dem Film „Lalaland“ durch Sascha Koziol, Alexandra Beckedahl und Atousa Seyedian. Im Anschluss daran präsentierte Anna Halmans den Song “Almost Lover” (A Fine Frenzy). Der Musikgrundkurs der Jahrgangsstufe EF bot ein Mashup dar; der Musikgrundkurs der Jahrgangsstufe Q1 sang und spielte „Hold back the River“ von James Bay. Eva Kraska aus der Q2 begeisterte, von Hannah Müller am Klavier begleitet, mit der gesanglichen Darbietung des Songs „No one but you“ aus dem Musical „We will rock you“. Die diesjährige Abiband beendete als letzter Programmpunkt mit ihrer Präsentation der Stücke “Sweet Home Alabama” (Lynyrd Skynyrd), “Pompeii” (Bastille) sowie “Demons” (Imagine Dragons).

 

Vanessa Haas und Maike Stassen sowie Justus Moll aus der Jahrgangsstufe Q1 führten als Moderatorentrio locker, charmant und witzig durch den Abend und sorgten mit Unterstützung von Max Liebeheim mit dem pausenüberbrückenden „Regensong“, an dem das Publikum beteiligt war, für Spaß und Gesangseinlagen im Zuhörerraum.

 

Besondere Erwähnung verdienen auch die Schülerinnen und Schüler des Musikgrundkurses der Q1: Sie halfen bei der Organisation und Gestaltung des Abends, indem sie die Bereiche Moderation, Licht und Bühnenorganisation übernahmen.

 

Insgesamt waren beide Abende auch in diesem Jahr in sich stimmige und beeindruckende Musikerlebnisse, die nicht genug gelobt werden können. Allen Schülerinnen und Schüler, die dazu beigetragen haben, gilt ein herzliches Dankeschön! Eine besondere Anerkennung und ein außerordentlicher Dank gebührt Frau Barazutti und Herrn Dr. Köhler, die erneut die musikalische Leitung des Konzertes übernahmen, und die durch ihr äußerst großes außerschulisches Engagement den Schülerinnen und Schülern eine Gelegenheit bieten, im Rahmen einer ganz besonderen Veranstaltung ihr vielfältiges musikalisches Können zu zeigen!