Auschwitz Dokumentationsabend am KvGG

Am Mittwoch, dem 21.2.2018, fand der Auschwitz Dokumentationsabend der Geschichtskurse der Q2 statt.

 

Die Fahrt des Leistungskurses von Frau Kröselberg und des Grundkurses von Herrn Refflinghaus fand Ende 2017 statt. Begleitet wurde sie von Frau. Kröselberg, Frau Verhaag (die freundlicherweise sehr kurzfristig für den erkrankten Herrn Refflinghaus eingesprungen war) und Herrn Lauks.

Die Stiftung „Stätte der Begegnung“ stellte organisatorische Hilfe, der Rotarierclub und der Förderverein des KvGG bezuschussten und ermöglichten damit die Fahrt.

 

Die fünftägigen, intensiven Erlebnisse wurden für diesen Abend von den beteiligten Schülerinnen und Schülern selbstständig aufbereitet:

Zunächst wurde mit einer Interpretation des Lieds der Moorsoldaten (von KZ-Häftlingen der Emslager geschrieben) mit Klavier und Geige auf das Thema des Abends eingestimmt.

Mit Hilfe einer Power Point Präsentation hielten Schülerinnen und Schüle einen ausführlichen, lebhaften und sehr eindrucksvollen Vortrag zum Programm der Gruppe und zum Lager selbst.

Danach wurden Interviews mit den Teilnehmern, die ihre Eindrücke schilderten, gezeigt.

Begleitend wurden auch einige Fotos auf einer Stellwand ausgestellt.

 

Die Zuschauer waren bewegt von den Beiträgen, in denen die Bedeutung der Fahrt für die Persönlichkeit der Teilnehmenden und auch die Bedeutung der Geschichte für die Gesellschaft (wie auch die aktuelle Diskussion im Bundestag zeigt) deutlich wurden.

Der sehr gelungenen Veranstaltung hätte man ein etwas größeres Auditorium gewünscht.

 

Eine erneute Exkursion nach Auschwitz ist für den Januar 2019 geplant.