Vorlesen mit Abstand – digitale Lesenacht der Sechstklässler

 

Die digitale Lesenacht der Sechstklässler am Freitag, dem 05.03.2021, zu der sich im Vorfeld 31 Schülerinnen und Schüler angemeldet hatten, war ein voller Erfolg!

 

Die Lesenächte der sechsten Klassen sind am Kardinal-von-Galen-Gymnasium zu einem festen Bestandteil lesefördernder Arbeit geworden. Da durch Corona die Übernachtung in der Schule in diesem Jahr nicht möglich war, entschied sich die SV unter der Leitung von Frau Bauten und Herrn Auerbach die Lesenacht digital durchzuführen.

 

Los ging es um 20:00 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler machten es sich mit Knabbereien und Getränken vor den Bildschirmen gemütlich. Zehn Lehrerinnen und Lehrer sowie nachfolgend drei Schülerinnen und Schüler lasen aus ausgewählten Werken vor.  So las Frau Corbach „Urmel aus dem Eis“ von Max Kruse, Herr van de Wetering las aus dem Jugendroman „Der Schreckensmeister“ von Walter Moers,  Frau Lücke wählte den Comicroman „Tom Gates“ von Liz Pichon und Frau Schönauer stellte eine englischsprachige Lektüre passend zum Lehrwerk der Sechstklässler vor.  Des Weiteren lasen Frau von Juterzenka, Frau Görsch, Frau Henkel und Herr Brieger Texte aus von ihnen ausgewählten Werken. So gab es für jede Schülerin/jeden Schüler Bücher, die die persönlichen Interessen ansprachen. 

 

Unser Schülersprecher Valdrin Qajani aus der Q2 leitete souverän durch den Abend und konnte zu jeder Zeit einen guten Kontakt zu den Sechstklässlern herstellen. Im Laufe des Abends stellten sich die Mitglieder der SV den jüngeren Schülerinnen und Schülern vor. Zur Förderung der Interaktion wurden zwei  Quizze eingebaut.  So startete Frau Aretz-Richter in einer Lesepause ein Kahoot-Quiz, bei dem die Schülerinnen und Schüler sowohl Fragen zu den bereits vorgelesenen Werken als auch Scherzfragen beantworten mussten. Das war eine lustige Abwechslung, bei der viel gelacht wurde. Überdies leitete Valdrin ein über den ganzen Abend verteiltes Stadt-Land-Fluss-Spiel, das den Schülerinnen und Schülern ebenfalls sehr viel Spaß machte. Auf den Gewinner wartet eine Überraschung in Form eines Büchergutscheins.

 

Insgesamt entstand eine schöne Atmosphäre der Gemeinschaft zwischen SV, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Die Rückmeldung der Sechstklässler war ausschließlich positiv: „Wir fanden es toll, die Lehrerinnen und Lehrer mal von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen“; „Es war ein toller Abend“; „Das können wir gerne schon bald wiederholen“; „War mal wieder etwas anderes“, so nur einige der zahlreichen positiven Rückmeldungen.

Herr Robens fasste den Eindruck der besonderen Lesenacht im Sinne aller Beteiligten zusammen: „Ich bedanke mich für einen sehr gelungenen und toll organisierten und trotz der Länge kurzweiligen Abend. Es waren tolle Bücher. Und die Vorleser haben mich in ihren Bann gezogen. Großes Kompliment für dich, Valdrin, für die Moderation des Abends, auch den beiden SV-Lehrern mein herzliches Dankeschön.“

 

Ein großes Lob an alle, die zum Erfolg dieser besonderen Lesenacht beigetragen haben!

 

 

Katrin Boland, 

11.03.2021