140 Laternen für Seniorenheime

 

Da würde selbst der heilige Martin staunen.

 

Dass Corona in diesem Jahr nicht alles verhindert, zeigten unsere Fünft- und Sechstklässler in beeindruckender Weise. Kurzerhand bastelten fast alle Schüler in diesem Jahr nicht für den großen Laternenumzug, der traditionell am 10.11. durch die Stadt geht, sondern für die Bewohner des Sankt Elisabeth-Stifts, des Katharinenhauses in Winnekendonk und der Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz im Klostergarten.

 

Riesengroß war die Freude, als den Bewohnern die Laternen überreicht wurden (über die jeweiligen Sozialdienste der Häuser), war es doch durch das große Bastel-Engagement möglich allen Bewohnern für ihre Zimmer eine Tischlaterne zukommen zu lassen. So bleibt in diesem Jahr der Martins-Gedanke des Teilens lebendig. 

 

Darauf dürfen unsere beteiligten Schüler stolz sein. 

 

 

Marcel Robens,

10.11.2020