Pressetermin zum 60-jährigen Schuljubiläum am 18.02.2020

 

Am offiziellen Pressetermin zum 60-jährigen Schuljubiläum unserer Schule nahmen Frau Diehr und Herr Hagedorn sowie, stellvertretend für das ganze Lehrerkollegium, an der Planung beteiligte Kolleginnen und Kollegen teil.  Die Presse wurde durch Frau Gandhi von der Rheinischen Post, Herrn Langer von den Niederrhein Nachrichten sowie Herrn Nicolas vom Kevelaerer Blatt vertreten.

 

Herr Hagedorn begrüßte die Anwesenden und ging kurz auf die Geschichte des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums ein, an dem vor sechzig Jahren sechsundzwanzig Abiturientinnen und Abiturienten das erste Mal ein Abitur ablegten. Das Gebäude gab es damals noch nicht, das Gymnasium befand sich im Gebäude der jetzigen Begegnungsstätte. Zur Feier des 60-jährigen Schuljubiläums wird nicht nur eine Festwoche stattfinden sondern eine Veranstaltungsreihe, die bereits im März mit einer Kunstausstellung der Kunst-AG beginnt. Den krönenden Abschluss stellt das Schulfest am 25. Juni 2020 dar. 

Herr Robens, der Initiator der Schuljubiläumswoche, stellte, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen, die die Schirmherrschaft für einzelne Projekte übernehmen, die Veranstaltungsreihe, die Aktivitäten in der Festwoche sowie das Schulfest vor.

 

Veranstaltungsreihe

 

Vom 13. März bis 16. April 2020 präsentiert die Kunst-AG des Kardinal-von-Galen Gymnasiums unter der Leitung von Herrn Wans die Ausstellung „Skizzen“ auf der Galerieempore der Sparkasse Kevelaer. 

 

Unter der Schirmherrschaft von Frau Warner und Herrn Schuba werden in der Woche nach dem 12. März 2020 sechzig Bäume auf dem Gelände des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums gepflanzt. Nach einer Geländebegehung  mit Frau Dr. Jordan gab diese grünes Licht für das Projekt.

 

Am 19. März 2020 findet eine Krimilesung mit der bekannten Krimiautorin Sandra Aslund geb. Maus statt, die zu den Ehemaligen unserer Schule zählt. Sie wird nicht nur eine abendliche, öffentliche Lesung in Kooperation mit der Bücherstube Aengenheyster halten, sondern am Nachmittag zwei Workshops mit jeweils fünfzehn Literaturschülerinnen und -schülern aus der Q1 durchführen.

 

Im April 2020 wird der Zauberer Tobias Velmer, ebenfalls ein ehemaliger Schüler, die Schule besuchen.

 

Am 16. Mai 2020 treffen sich im Rahmen eines generationenübergreifenden Projektes die Goldjubilare der Schule mit den diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten zu einem gemeinsamen Frühstück.

 

Ein großes Ehemaligentreffen der Abiturjahrgänge 1960 bis 2019 findet am 13. Juni 2020 ab 19.00 Uhr statt, zu dem ca. 600 bis 700 ehemalige Schülerinnen und Schüler, ehemalige und aktuelle Kolleginnen und Kollegen erwartet werden. Zuvor wird die Schule nachmittags für Interessierte geöffnet.

 

Festwoche vom 22.Juni bis 26.Juni 2020

 

Die letzte Schulwoche wird, wie in jedem Jahr, für soziale Aktivitäten genutzt. In diesem Jahr erlebt die Schulgemeinde  Spiel, Sport, Bewegung und soziales Engagement im Rahmen einer Festwoche, die mit dem Schulfest endet.

 

Am 22. Juni 2020 werden ein Sponsorenlauf sowie andere Aktivitäten (z.B. Turniere) stattfinden, die in dieser Art und Weise im Sportunterricht keinen Platz finden.  Der außerschulische Zweck, für den gesammelt wird, steht noch nicht fest.

 

Der Soziale Tag am 23. Juni 2020 dient der Gemeinschaft und der Übernahme von Verantwortung. So werden Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgangsstufen beispielsweise Seniorenheime, Kindergärten u. ä. besuchen, jüngere Schülerinnen und Schüler nehmen an erlebnispädagogischen und teambildenden Maßnahmen teil (z.B. Schulgarten).

 

Am 24. Juni 2020 findet ein ökumenischer Open-Air-Festgottesdienst mit Weihbischof Lohmann statt.

 

Das Schulfest am 25. Juni 2020 dient unter anderem dem Zweck, Schule einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben. 

 

Während der Festwoche wird darüber hinaus unser langjähriger Schulleiter Herr Hagedorn in den Ruhestand verabschiedet.

 

Neben der Veranstaltungsreihe und der Festwoche arbeitet eine Gruppe an einer Festschrift zum 60-jährigen Schuljubiläum, eine weitere Gruppe wird eine Schulhymne komponieren und texten. Für diese Gruppe konnte auch ein ehemaliger Schüler und Elternvertreter, Herr Guido Naus, gewonnen werden. Alle sind herzlich eingeladen, Textvorschläge einzureichen und/oder sich durch Ideen zu beteiligen. Zu diesem Zweck befindet sich eine Box vor dem Sekretariat.

 

 

Katrin Boland