Dokumentationsabend über die Auschwitzexkursion

 

Die Schülerinnen und Schüler der Geschichtskurse der Oberstufe flogen in diesem Jahr erneut nach Oswiecim, um das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz/Birkenau zu besuchen.

Am Montag, dem 21.11.2016, präsentierten die Schülerinnen und Schüler ab 18.00 Uhr im Foyer des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums im Rahmen eines Dokumentationsabends ihre Erfahrungen und Eindrücke.

 

Moderatoren
Das Moderatoren-Duo
Zeitzeugin
Zeitzeugin Eva Weyl

 

Eingeleitet wurde die Dokumentationsveranstaltung durch Greta Heine auf der Geige und Frau Barazutti am Klavier, die das Thema aus dem Film „Schindlers Liste“ bewegend präsentierten. Im Anschluss begrüßten die beiden Moderatoren Lars Paul und Mike Berns die Zeitzeugin Frau Eva Weyl, die sehr eindrucksvoll und mitreißend von ihren Erfahrungen und Erlebnissen erzählte. Bernd Hetjens sang das ergreifende Stück „Song für Anne Frank“ und wurde ebenfalls von Frau Barazutti am Klavier begleitet.

 

Musikeinlage
"Song für Anne Frank"
Fotodokumentation
Fotodokumentation

 

Im Anschluss an den ersten Teil der Veranstaltung besuchten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher eine von den Schülerinnen und Schülern vorbereitete, sehr beeindruckende Ausstellung im ersten Stock, innerhalb derer man sogar in einer nachgebauten Stehzelle, in der die damaligen jüdischen Gefangenen zu Erziehungsmaßnahmen eingesperrt und bestraft wurden, versuchen konnte, sich das Leid der Menschen ansatzweise vorzustellen.

Die Schülerinnen und Schüler informierten über ihre Fahrt und standen für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung.

Auch für einen kleinen Imbiss und Getränke war gesorgt.

 

Stehzelle
Schüler präsentieren eine selbst gebaute Stehzelle
Besucher
Besucher sehen sich die Ausstellung an

 

Wir danken allen Beteiligten für diesen sehr beeindruckenden sowie mit viel Mühe vorbereiteten und durchgeführten Abend!

30.11.2016,

Katrin Boland und Marcel Robens (Fotos)