Erdkundekurse der Sek II besichtigen den Tagebau Garzweiler II im Rheinischen Braunkohlenrevier

Die Erdkundekurse der EF, Q1 und Q2 fuhren gemeinsam mit ihren Fachlehrern Herrn Gärtner, Frau Heyn und Herrn Koppers zum Braunkohletagebau Garzweiler II im Rheinischen Braunkohlenrevier. Vor Ort erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck von dem riesigen „Loch“, das mitten in der Landschaft der rheinischen Bucht im Städtedreieck von Aachen, Mönchengladbach und Köln klafft.

 

Zwei Gruppenbetreuer informierten zunächst im RWE-Info-Center jeweils über den Abbau von Braunkohle, die Ausmaße des Braunkohletagebaus Garzweiler, die mit dem Abbau einhergehende Umsiedlung von Ortschaften sowie Rekultivierung der landschaftlichen Fläche nach dem Abbau der Braunkohle. Zudem erläuterten sie die rund um den Tagebau stattfindenden und über Jahre andauernden Planungen, die auch von politischen und gesellschaftlichen Maßnahmen immer wieder beeinflusst wurden und werden. Bereits im Unterricht erarbeitetes Wissen konnten die Schülerinnen und Schüler auf diese Weise vertiefen und im großen Zusammenhang sehen. Zudem konnten Fragen, die auch im Unterricht entstanden sind, von den beiden Begleitern ausführlich beantwortet werden.

 

Abbausohlen mit Schaufelradbagger
Abbausohlen mit Schaufelradbagger
Blick in den Tagebau
Blick in den Tagebau

 

Danach fuhren wir mit dem Bus durch den Tagebau, wobei wir auch an bereits rekultivierten Flächen vorbeikamen. Wir sahen auf dem Weg kilometerlange Förder- und Transportbänder, die Garzweiler II umkreisen, um die Braunkohle aus der Grube zur Sortieranlage und zum Kraftwerk zu bringen. Einen direkten Einblick in den Tagebau erhielten wir auf dem „Skywalk“ – eine rund 15 Meter über dem Boden schwebende Plattform, die in die Grube hineinragt. Von hier aus hatte die Gruppe einen Blick auf die Abbausohlen, in denen die Schaufelradbagger die Braunkohle abbauen. Genauso konnten wir die sogenannten Absetzer sehen, die den Abraum, also das Material, welches keine Kohle enthält, auf der anderen Seite verkippen.

Schaufelradbagger
Schaufelradbagger
Schüler auf dem Skywalk mit Blick in den Tagebau
Schüler auf dem Skywalk mit Blick in den Tagebau

 

Zum Schluss fuhren wir durch mehrere Ortschaften in der Umgebung. Auf Grund des Aufbaus und des Aussehens der einzelnen Siedlungen konnte man sehr gut erkennen, wie sich die neu geplanten Umsiedlungsorte von den über Jahrhunderte gewachsenen Orten unterscheiden.

 

03.03.2016,

Anke Heyn